Hypnose und Hypnotherapie

selbst-organisatorisch
lösungsorientiert, medizinisch, psychotherapeutisch

Bei einer hypnotherapeutischen Behandlung wird mittels der Hypnose ein Trancezustand eingeleitet. Das Bewusstsein wird nicht etwa ausgeschaltet, sondern ist ständig mit dabei, während eine direkte Kommunikation mit dem Unbewussten stattfindet. Dadurch kann das Wissen und die Lösungskreativität des Unbewussten als zentrale innere Ressource genutzt und dem Bewusstsein verfügbar gemacht werden. Die Heilung erfolgt aus sich selbst heraus und zu den eigenen Zwecken.

Die selbst-organisatorische Hypnotherapie ist also eine Selbstheilung unter therapeutischer Anleitung. Sie kann aber auch zum Erreichen von persönlichen und beruflichen Zielen und zur Persönlichkeitsentwicklung eingesetzt werden.

Was auch immer passiert ist, was immer das Problem war, das Unbewusste hat alles mitbekommen. Es weiß deshalb, welche Emotionen, Entscheidungen oder familiären Zusammenhänge die Probleme haben entstehen lassen und weshalb sie nicht gelöst werden konnten. Es weiß auch, wo die persönlichen Fähigkeiten und Kräfte schlummern, die eine Wende zu Gesundung, Lebenserfolg und Lebensfreude ermöglichen, und wie sie genutzt werden können.